Zwei deutliche Siege am Wochenende

Zwei deutliche Siege am Wochenende

TSV Wurmberg-Neubärental II – TSV Maulbronn 2:8 (2:1)

Der TSV findet zu alter Stärke zurück !

Die erste Mannschaft war beim Tabellennachbarn, dem TSV Wurmberg-Neubärental II, gefordert. Um an der Tabellenspitze dran zu bleiben war ein Sieg der Kerler-Elf Pflicht.
Pascal Adam brachte den TSV in der 15. Minute in Front. Leider hielt die Führung gerade mal eine Minute und Wurmberg-Neubärental II glich aus (16.). Nach vor dem Wechsel gar der Schock: der TSV kam in Rückstand nachdem die Gastgeber den zweiten Konter des Spiels mit dem zweiten Tor abschlossen.
Nach dem Wechsel ein komplett anderes Bild: ließ man in Halbzeit eins viele Chancen ungenutzt liegen, war die Effektivität in Halbzeit beeindruckend: in der 50. Minute zunächst der Ausgleich durch ein Eigentor.
Philipp Common brachte den TSV in der 53. Minute in Front. Simon Schneider konnte die Führung in der 62. Minute gar auf 4:2 ausbauen. Erneut Pascal Adam erzielte das 5:2 in der 64. Minute.
Linksverteidiger Philipp Common trug sich als Doppeltorschütze in der 71. Minute ein. Dem folgte Simon Schneider in der 75. Minute mit dem 7:2. Der Kapitän, Adrian Kienle, besorgte den Endstand zum hochverdienten 8:2 in Wurmberg.
Diese Leistung gilt es am kommenden Wochenende – für beide Mannschaften – im heimischen Sportzentrum zu bestätigen.

Aufstellung TSV:
Björn Ehrenmann – Max Jung – Erkan Kuscu – Steffen Weissert – Kevin Rizza – Philipp Common – Simon Schneider – Yasin Özdemir – Benjamin Räuchle – Adrian Kienle – Pascal Adam – Necati Ertem – Anton Antemirow – Christian Büttel

SpVgg Zaisersweiher II – TSV Maulbronn II 1:5 (0:1)

Auswärtssieg in Zaisersweiher – Fair Play durch den Gastgeber !

Die zweite Garnitur war am letzten Sonntag gegen die Spielvereinigung Zaisersweiher gefordert. Rein tabellarisch betracht eine lösbare Aufgabe, die sich jedoch zur erwartet harten Nuss entwickelte.
Der Reihe nach: der TSV begann zwar zunächst motiviert; allerdings schlichen sich immer wieder Fehler im Spielaufbau ein. Mit der erste Chance des Spiels konnte Stelios Tsoutsoudis die TSV-Elf in Front bringen (23.). Bis zur Halbzeit hatte der TSV schlichtweg Glück und hätte sich über ein Remis zur Halbzeit keineswegs beschweren dürfen.
Nach dem Wechsel besorgte erneut Stelios Tsoutsoudis das 2:0 für den TSV (53.). In der
63. Minute schließlich die Szene des Spiels: nach einem Schiedsrichterball spielte Nedim Günacti im Trikot der Spielvereinigung den Ball zum TSV zurück. Der Ball landete allerdings im Tor – was weder bösartig noch gewollt war. Ein Szene die allen Beteiligten fast peinlich schien.
Die Akteure der Spielvereinigung blieben im Rahmen des Fair Play Gedankens beim folgenden Angriff schlichtweg stehen und so konnte Tobias Meller den alten Vorsprung wieder herstellen (1:3)
Diese Aktion verdient Respekt und gleichzeitig möchte ich mich stellvertretend für den TSV Maulbronn für diese überaus faire Geste bedanken (Anmerkung: Schreiber des Artikels: Daniel Göbl, Abteilungsleiter Fußball).
Mohammend Krikar konnte in der 76. und 90. Minute den Sieg noch höher schrauben. In Summe betrachtet geht der Sieg in Ordnung und zeigt gleichzeitig, dass auch die zweite Mannschaft des TSV in dieser Saison wieder konkurrenzfähig ist.

Aufstellung TSV:
Jan Ziegler – Dominik Jung – Stephan Bayer – Florian Balb – Sven Spohrmann – Cemal Özdemir – Sedat Tokgöz – Stelios Tsoutsoudis – Tobias Meller – Mohammed Krikar – Kai Grausam – Evangelos Goutzeris – Marcel Auf – Ahmet Alparslan

Vorschau
Sonntag, 15.11.2015
Zweite: TSV Maulbronn II – FC Vikt. Enzberg II – Spielbeginn 12.30 Uhr Uhr im Sportzentrum
Erste: TSV Maulbronnn – TG Stein – Spielbeginn 14.30 Uhr im Sportzentrum